Enttäuscht – aber trotzdem zufrieden!

Wenn die Realität nicht den Vorstellungen entspricht, ist man entweder erfreut oder enttäuscht. Die Wahlen vom 20. Oktober haben bei uns beide Gefühle geweckt. Erfreut über unseren Stimmenanteil von 8,1 %, enttäuscht über die verpasste Gelegenheit, unseren vor vier Jahren verlorenen Sitz wieder zu erobern. «Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen». Dieses geflügelte Wort hat sich einmal mehr bewahrheitet. Die «grüne Welle» ist noch stärker ausgefallen, als wir in unseren kühnsten Träumen erwartet haben. Aber unsere Annahme, die Nase wie vor vier Jahren knapp vor den Grünen zu haben, ist leider nicht eingetroffen. Trotzdem macht das Resultat Mut. Mut für die im kommenden März anstehenden Kantonsratswahlen.

Robert Meyer, Präsident Grünliberale Kanton Thurgau