KREATIV & INNOVATIV

Herzlich Willkommen bei den Grünliberalen Kanton Thurgau

ERFRISCHEND ANDERS!

Herzlich Willkommen bei den Grünliberalen Kanton Thurgau

Kantonsräte der glp Thurgau

v.l.n.r. Robert Meyer, Stefan Leuthold, Lucas Orellano, Klemenz Somm, Ueli Fisch, Reto Ammann, Hanspeter Heeb

mehr

Offenheit statt Geheimhaltung

Volksinitiative für transparente Behörden im Thurgau

mehr

Wichtiges Bekenntnis zur Weiterentwicklung des bilateralen Weges

» mehr

Grünliberale begrüssen einen Gegenvorschlag zur Konzernverantwortungsinitiative

» mehr

Nationale und kantonale Volksabstimmungen 2017

2017 werden Volksabstimmungen an folgenden vier Daten stattfinden:
> 12.02.2017
> 21.05.2017: JA zum Energiegesetz (Energiestrategie 2050).
> 24.09.2017: JA zur Ernährungssicherheit, Stimmfreigabe zu den zwei Vorlagen zur Altersvorsorge
> 26.11.2017: JA zur Vorlage Erweiterungsbau Pädagogische Hochschule Thurgau in Kreuzlingen

glp Thurgau auf Social Media

Die Grünliberale Partei des Kanton Thurgau ist auch auf Social Media aktiv. Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Über die Symbole "f" und "t" rechts oben auf dieser Seite werden sie direkt mit unseren Konten verbunden.

Facebook: facebook.com/tg.grunliberale.ch
Twitter: twitter.com/glpTG

Junge Grünliberale Thurgau
Website: jungetg.grunliberale.ch
Facebook: facebook.com/jglpTG

» mehr

Lohnschere zwischen Staat und Gewerbe

Motion: Sechs Kantonsräte (darunter Ueli Fisch) haben den Regierungsrat beauftragt, die obligatorische ­individuelle Lohnerhöhung für Staatspersonal und Lehrpersonen abzuschaffen.

» mehr

Richtplan: Tenöre aus der Gegenrichtung

Thurgauer Parteien von Mitte bis Links reagieren auf die SVP-Fundamentalkritik am Richtplan. Der Entwurf des Regierungsrats sei moderat, lasse Entwicklung zu und sei kaum zu verbessern.

» mehr

Die neue glp Ortspartei Bischofszell ist Gastgeberin der Mitgliederversammlung der glp Thurgau vom 24.10.2016

Am 10. Juni 2016 wurde an der ordentlichen Mitgliederversammlung der Grünliberalen (glp) des Bezirks Weinfelden die Ortspartei Bischofszell gegründet.
Ziel der neugegründeten Ortspartei ist es, nach den erfolgreichen Grossratswahlen die Basis im Bezirk zu verbreitern. Präsidiert wird die neue Ortspartei von Jorim Schäfer, Berufsschullehrer aus Bischofszell.
Am kommenden Montag, den 24. Oktober 2016 halten die Grünliberalen des Kantons Thurgau ihre Mitgliederversammlung in Bischofszell ab und fassen die Parolen für die Abstimmungen vom 26. November.

» mehr

Der Wind fegt durch die Parteien

Vernehmlassungsantworten zum den revidierten Richtplan: In der Ausgabe vom 14. Oktober 2016 schreibt die Thurgauer Zeitung über das geteilte Echo der Parteien bezüglich Potenzial der Windenergie im Thurgau.
Kommentar von Kantonsrat Ueli Fisch:
"Wir Grünliberalen sind für Windenergie im Thurgau sind und stehen damit auch hinter dem im Richtplan ausgesonderten möglichen Gebieten für Windparks. Die Grünliberalen sind sich ihrer Verantwortung für zukünftige Generationen bewusst und befürworten deshalb auch die Energiewende. Die Windenenergie als erneuerbare Energie ist deshalb wichtig für unsere Zukunft. Die Projekte sind deshalb im Thurgau unbedingt weiter zu verfolgen und dürfen nicht schon in den Anfängen erstickt werden. Wir können nicht nachvollziehen, dass der Widerstand jetzt schon so massiv aufflammt, bevor ein konkretes Projekt ausgearbeitet ist. So verhindert man Windenergie-Projekte im Thurgau und denkt nicht zukunftsorientiert. Leider ist es halt oft so, dass man schon für erneuerbare Energien ist, solange es nicht persönliche Nachteile bringt. Das ist aber ein äusserst egoistisches Denken. Oder möchten die Braunauer und Wuppenauer vielleicht lieber ein neues AKW vor der Haustüre?"

» mehr

Industriehanf: Fisch kritisiert Vorgehen der Polizei

«Absolut unverhältnismässiges Vorgehen der Behörden!», twittert der GLP-Kantonsrat Ueli Fisch. «Kriminalisierung von medizinischem Hanf.» Er reagiert damit auf das Eingreifen der Staatsanwaltschaft bei der Kradolfer Firma Medropharm GmbH.

Fisch hat am 3. Oktober 2016 im Grossrat eine Einfache Anfrage eingereicht.

In seiner Antwort vom 2. Dezember 2016 bezeichnet der Regierungsrat die Polizeiaktion bei der Industriehanf anbauenden Medropharm als "durchaus verhältnismässig". Ein Gespräch am runden Tisch lehnt er ab. Bei Medropharm versteht das niemand. Auch Ueli Fisch ist mit der regierungsrätlichen Antwort grundsätzlich unzufrieden. "Der Regierungsrat weicht aus und bemüht sich nicht, die Geschichte um die Medropharm zu verstehen" sagt er.

» mehr